27
März
Katogorien
Fotoequipment, Video

Video Tutorial Colorchecker Passport von X-Rite & die Bearbeitung in Adobe Lightroom

Heute startet eine neue Rubrik auf meiner Seite. Ab sofort wird es in regelmäßigen Abständen Videos zu den unterschiedlichsten Themen rund um Fotografie & Film geben. Unter anderem werde ich auf folgende Bereiche eingehen: Tests von Kameras & Objektiven, Tutorials / Lernvideos für Adobe Lightroom, praktische Tipps und Erfahrungsberichte aus meinem fotografischen Alltag.

Mein Ziel ist es, hauptsächlich über Gegenstände zu berichten, die ich auch wirklich im Alltag nutze und empfehlen kann. Ich werde sowohl Einsteiger- als auch Profiprodukte testen und miteinander vergleichen, um die jeweiligen Vor- und Nachteile zu zeigen. Bei mir wird es keine „gekauften“ Tests geben. ;)

Falls ihr Ideen für ein Tutorial oder Wünsche für Lernvideos habt, zögert nicht, euch bei mir zu melden oder ein Kommentar zu schreiben.

Starten möchte ich heute mit dem ColorChecker Passport der Firma X-Rite. Über dieses kleine Tool habe ich schon einmal einen Artikel verfasst. Da ich nach wie vor sehr überzeugt bin, ist das der Anlass mit dem Colorchecker meinen YouTube Channel zu eröffnen.

Viel Spass beim Anschauen. Wenn ihr Fragen zur Nutzung des Colorcheckers habt, meldet euch einfach bei mir.

Hier ein paar Beispielfotos um den Einsatzzweck des Colorcheckers noch einmal zu verdeutlichen.

Bei dem Foto auf der linken Seite ist das Adobe Standard Profil eingestellt und bei dem Bild auf der rechten Seite das kalibrierte Colorchecker Profil aktiviert:

vergleichfotos-links_normal_rechts_colorcheckervergleichfotos-links_normal_rechts_colorchecker-03vergleichfotos-links_normal_rechts_colorchecker-02

 

Vielen Dank an alle Beteiligten!

Model: Ann-Kathrin Burmann

Haare & MakeUp: Michaela Möller

Kamera: Max Saurma

Schnitt: Fabio Spitzenberg

Hinterlasse eine Antwort

Als Veranstalter des größten Firmenlaufes in Berlin ist bei uns immer ein breit gefächertes fotografisches Spektrum gefragt. Bei solchen Großveranstaltungen muss immer wieder schnell improvisiert werden. Diese Flexibilität gepaart mit Professionalität ist es was uns immer wieder auf Herrn Schwarz zurückkommen lässt.

Stephan Sachs
www.berliner-firmenlauf.de